Anwendungsberichte - Brandbekämpfung

FLIR veröffentlicht regelmässig Anwenderberichte, die darüber informieren wie Kunden FLIR Kameras und Wärmebildsysteme in der Praxis nutzen.

T559239.png

FLIR wärmebildkameras unterstützen freiwillige feuerwehren des landkreises Mühldorf bei ihren professionellen einsätzen

Früher waren Wärmebildkameras (WBKs) für die Brandbekämpfung unhandlich, teuer und im Grunde unerreichbar für kleine Freiwillige Feuerwehren, wie es in Bayern viele gibt. Erfreulicherweise führten die neuesten Entwicklungen in der Wärmebildtechnologie dazu, dass WBKs wie die K50 Kamera von FLIR nun sogar für kleine Feuerwehren absolut interessant und erschwinglich geworden sind. Die Mühldorfer Feuerwehrleute entdeckten vor nicht langer Zeit die zahlreichen Vorteile einer FLIR Wärmebildkamera.

Praxisbeispiele lesen           Praxisbeispiele Herunterladen  

T559239.png

Thermal imaging helps Kalmthout fire department during wildlife fires and other interventions

Kalmthout is located about 20 kilometers north of Antwerp, Belgium. Although being a small village of approximately 20,000 inhabitants the local firefighters are well equipped.  Apart from their normal firefighting duties they also need to protect the natural reserve “Kalmthout Heat” against fire. Thermal imaging cameras are since long part of their equipment.

Praxisbeispiele lesen            Praxisbeispiele Herunterladen  

T559239.png

Wärmebildtechnik: leicht zu bedienen und eigentlich unentbehrlich

Der Löschbezirk Nr. 1 von Clackamas ist für Brandschutz, Rettung und medizinische Notfallversorgung in fünf Städten des US-amerikanischen Bundesstaates Oregon zuständig. Mit 17 strategisch günstig im ganzen Clackamas Distrikt verteilten Feuerwachen und einer Manpower von über 200 angestellten und 100 freiwilligen Mitarbeitern handelt es sich um den zweitgrößten Löschbezirk in Oregon mit mehr als 179 000 Bewohnern auf einer Fläche von etwa 500 Quadratkilometern.

Praxisbeispiele lesen            Praxisbeispiele Herunterladen  

T559239.png

FLIR unterstützt die Feuerwehr Beveren bei der Lokalisierung von heißen Stellen und der Suche nach vermissten Personen.

Die geeignete Brandbekämpfungsausrüstung kann für einen Feuerwehrmann entscheidend sein, sowohl für sein eigenes Überleben als auch für die Rettung des Lebens anderer. Um die Sicherheit ihrer Mannschaft zu gewährleisten und Einsätze noch besser zu bewältigen, hat die Feuerwehr Beveren in Belgien vor kurzem in eine Wärmebildkamera FLIR K50 investiert.

Praxisbeispiele lesen            Praxisbeispiele Herunterladen  


Technische Mitteilung

Die flexible bildoptimierungstechnologie flir fsx liefert gestochen scharfe bilder in besonders kritischen umgebungen.

Feuerwehrmänner müssen sich beim Ausführen ihrer anspruchsvollen Aufgaben stets auf ihre Ausrüstung verlassen können – beispielsweise, wenn sie Personen in rauchgefüllten und dunklen Räumen finden oder sich darin orientieren müssen... Zum Glück können Wärmebildkameras sie bei den meisten dieser anspruchsvollen Aufgaben unterstützen. Wärmebildkameras erkennen selbst im dichtesten Rauch die Wärmeenergie, die von Gegenständen, Hot-Spots und Personen an die Umgebung abgegeben wird und können diese deshalb zuverlässig aufspüren und darstellen. Trotzdem kann es in Bereichen mit geringen Temperaturkontrasten nach wie vor schwierig und zeitaufwendig sein, sich einen guten Überblick zu verschaffen. Genau hier setzt die flexible Bildoptimierungstechnologie FLIR FSX an.

Technische Mitteilung lesen           Technische Mitteilung Herunterladen