Die NEUE FLIR KF6 – fest am Einsatzfahrzeug montierte Wärmebildkamera | FLIR Systems  

Wir präsentieren:
FLIR Wärmebildlösungen
für Feuerwehr-Einsatzfahrzeuge

FLIR KF6

Fest montierbare Wärmebildkamera für den Einsatz auf Feuerwehrdrehleitern, Teleskopsteigern und Gelenkmasten

Die neue FLIR K6 ist die erste Wärmebildkamera der Branche, die speziell für den Einsatz auf Feuerwehrdrehleitern, Teleskopsteigern und Gelenkmasten entwickelt wurde. Die KF6 lässt sich am Ende einer geraden Stange oder am Leiterkorb befestigen und liefert den Feuerwehrleuten einen weitläufigen Wärmebild-Überblick über Dachkonstruktionen und andere erhöhte Gebäudestrukturen. Damit können sie selbst durch den dichtesten Rauch hindurch sehen, die heißesten Bereiche des Brandherds ausfindig machen und ihre Brandbekämpfungsmaßnahmen strategischer darauf ausrichten.

Datenblatt herunterladen  

Flexible Montage an Feuerwehrdrehleitern, Teleskopsteigern und Gelenkmasten

Die KF6 lässt sich einfach dauerhaft am Leiterkorb, am Ende einer Ausfahrleiter sowie an jeder anderen Position des Antriebs, der Leiter oder des Einsatzfahrzeugs befestigen, die sich unter den typischen Einsatzbedingungen ideal zum Erfassen von Wärmebildern eignet.

  • Lässt sich einfach und sicher mit vier Schrauben an geraden Stangen und Plattformen befestigen
  • Lässt sich an der Spitze oder Unterseite des Leiterkorbs befestigen
  • Einzelner MIL-C-Kabelanschluss kann als Stromversorgungseingang und Videoausgang genutzt werden
 
 
FLIR KF6 – fest am Einsatzfahrzeug montierte Wärmebildkamera | FLIR Systems  

Höchste Wärmebildauflösung zur Brandbekämpfung

Die KF6 liefert den Feuerwehren nicht nur eine wertvolle zusätzliche Übersicht aus der Vogelperspektive, sondern auch die detailreichsten Wärmebilder aller FLIR WBKs zur Brandbekämpfung.

  • IR-Wärmebildauflösung von 640 x 480 Pixeln mit 69° breitem Sichtfeld sorgt für zusätzliche Bildschärfe, Empfindlichkeit und Detailfülle
  • FSX™-Bildoptimierung hebt strukturelle Details auf dem Wärmebild zur einfacheren Orientierung hervor
  • Die Videosignale werden auf ein drehtellerbasiertes Display, an der Plattform montiertes LCD-Display oder einen im Einsatzfahrzeug montierten Monitor übertragen
 

Robust und nach dem CDMQ-Prinzip entwickelt

FLIR hat die KF6 nach dem CDMQ-Prinzip (kommerziell entwickelt und für den militärischen Einsatz zugelassen) konstruiert, damit sie den rauen Einsatzbedingungen von Feuerwehren widersteht und ihr wichtigstes Bauteil – das Kameramodul – stets vor starkem Rauch und Spritzwasser geschützt bleibt.

  • Robustes Gehäuse erfüllt die Anforderungen der Norm MIL-STD-810G
  • Entspricht der Schutzklasse IP67 und wurde gemäß den IEC-Richtlinien auf Stoß-, Vibrations- und Feuchtigkeitsbeständigkeit getestet
  • 13-poliger MIL-C 38999 10 – 32 V DC/Composite-Videoanschluss
 
FLIR KF6 – fest am Einsatzfahrzeug montierte Wärmebildkamera | FLIR Systems  

KF6 – Technische Daten

Bildgebung und optische Daten
IR-Wärmebildauflösung 640 x 480
Thermische Empfindlichkeit/NETD <100 mK bei f/1,4
Sichtfeld (FOV) 69° x 56°
Fokus Fest
Blende (f/Nr.) 1,4
Bildfrequenz 30 Hz
Weitere Daten anzeigen...  
Detektordaten
Detektortyp Focal Plane Array (FPA), ungekühlter Mikrobolometer
Spektralbereich 7,5 – 13,5 μm
Bilddarstellung
Bildmodus TI-Basis-Brandbekämpfungsmodus
Auto-Range-Funktion Ja
Messung
Objekttemperaturbereich Hoher Verstärkungsbereich: -25 °C bis 150 °C
Geringer Verstärkungsbereich: 0 °C bis 550 ℃
Genauigkeit ±10 °C oder ±10 % im hohen Verstärkungsbereich
Messanalyse
Spotmesser 1
Isotherm Ja
Konfiguration
Videostandard NTSC
Befestigung Obenauf-Montage
Composite Video
Videoausgang Composite-Video-Ausgang; NTSC-kompatibel
Stromversorgung
Eingangsspannung 10,5 – 32 V DC (ISO 7637-2)
Einschaltzeit < 20 Sekunden
Leistungsaufnahme Im Durchschnitt < 5 W bei 28 V DC
Anschluss
Stromversorgungs- und Videoanschluss MIL-C-38999 13-polig, D38999/24FB35PN
Gegenstecker: D38999/26FB35SN
Umgebungsbedingungen
Betriebstemperaturbereich -32 °C bis 65 °C
Lagertemperaturbereich -40 °C bis 70 °C
Luftfeuchtigkeit (Betrieb und Lagerung) IEC 600 68-2-30, 24 Std., 95 % relative Luftfeuchtigkeit, 25 °C bis 40 °C, 2 Zyklen
EMV EN 61000-6-2:2005 (Immunität)
EN 61000-6-3:2011 (Emission)
FCC 47 CFR Teil 15 Klasse B (Emission)
ISO7637-2 Straßenfahrzeuge – Elektrische,
leitungsgeführte und gekoppelte Störungen –
Teil 2: Elektrische, leitungsgeführte Störungen auf
Versorgungsleitungen (Immunität)
Gehäuse IP 67 (IEC 605 29)
Stoßfestigkeit IEC 600 68-2-27, 25 g Halbsinuswellenspitze
Vibrationen IEC 600 68-2-6, 0,15 mm 10 Hz bis 58 Hz und 2 g 58 bis 500 Hz sinusförmig
Physische Daten
Gewicht 1,2 ± 0,1 kg
Abmessungen (L × B × H) 158 mm x 112 mm x 89 mm
Gehäusematerial Aluminium
Farbe Weiß und schwarz