Präsentation des FLIR Boson-Moduls

Präsentation des FLIR Boson-Moduls

Wednesday, April 20, 2016


FLIR hat heute die Markteinführung der Boson™, seiner kleinsten, leichtesten und stromsparendsten ungekühlten Hochleistungswärmebildkamera für Erstausrüster (OEMs) bekannt gegeben, die Produkte für die Marktsegmente Brandbekämpfung, Automobilbau, Schifffahrt, Jagd, unbemannte Flugsysteme und Militär herstellen.  Mit seinem neuen Design bietet das Boson-Modul eine höhere, in die Kamera integrierte Verarbeitungsleistung zu einem deutlich geringeren Preis.  

Boson

Das Boson-Modul verwendet die erweiterbare FLIR XIR™ Infrarot-Video-Verarbeitungsarchitektur, die den Erstausrüstern dabei hilft, von erweiterten Bildverarbeitungs- und -analysefunktionen zu profitieren und den Stromverbrauch niedrig zu halten. Jetzt können die Hersteller von Drohnen, Kraftfahrzeugen, Waffenzielgeräten und tragbaren Bildgebungsinstrumenten die Vorteile der internen Bildverarbeitung nutzen und das Boson Funktionen ausführen lassen, die mit unseren früheren Modulen nicht möglich waren:

  • Militär: Mit dem Boson-Modul können unsere Soldaten im Gefecht leistungsfähigere Wärmebildtechnik nutzen, die in kleinere Instrumente passt und sich dank ihrer günstigeren Preise von noch mehr Anwendern einsetzen lässt. Dadurch können die Soldaten sowohl an der Front als auch in den Kommandozentralen Videoanalysefunktionen nutzen, um die Standorte ihrer Kameraden und Kampfgegner ebenso zuverlässig zu ermitteln wie sichere Gefechtsstands- und Einsatzorte.  
  • Drohnen: Dank seiner kleineren Abmessungen und seinem geringeren Gewicht ermöglicht das Boson-Modul längere Akkulauf- und Flugzeiten. Darüber hinaus lassen sich damit jetzt auch kleinere Drohnen mit Wärmebild-Videofunktionen ausstatten, die bislang – wenn überhaupt – nur in wenigen Highend-Anwendungen, z. B. im Militärsektor, verfügbar waren.
  • Automobilbau:  Ausgewählte Luxus-Automobilhersteller setzen heute schon Wärmebildtechnik ein, um Personen und andere Fahrzeuge auf der Fahrbahn präziser zu erkennen. Durch die Verknüpfung der im Boson-Modul integrierten Videoanalysefunktionen mit dem jeweiligen KFZ-Elektroniksystem benötigen die Fahrzeuge weniger Bauteile für die Integration und erhöhen gleichzeitig die Sicherheit des Fahrers. Das Boson stellt leistungsfähigere Funktionen zum niedrigeren Preis bereit, damit die Wärmebildtechnik in mehr Fahrzeugen genutzt werden kann.  
  • Brandbekämpfung: Zwar setzen Feuerwehrleute schon seit Jahren Wärmebildtechnik ein, doch mit dem Boson-Modul erhalten sie Zugang zu noch besseren, intelligenteren und kleineren Wärmebildtechnikgeräten. Denn das letzte, was ein Feuerwehrmann gebrauchen kann, ist ein weiteres schweres Gerät, das er bei seinen anstrengenden Einsätzen mit sich herumschleppen muss.  Das Boson kann dabei helfen, das Display und die Tastenfunktionen zu steuern, die Akkulaufzeit zu verlängern und eine Innovationswelle auszulösen, die eine Vielzahl von intelligenteren und kleineren tragbaren Geräten für Feuerwehrleute hervorbringt. Mit dem Boson-Modul erhalten die Feuerwehrleute Zugang zu einer leistungsstärkeren Technologie, die ihnen dabei hilft, besser informierte Entscheidungen zu treffen, wenn jede Sekunde zählt.
  • Sicherheit:  Mit dem Boson-Modul lassen sich kleinere und leistungsfähigere Sicherheitskameras an mehr Standorten einsetzen Beim Schutz von besonders hochwertigen und sensiblen Bereichen wie Flughäfen, Stadien und Häfen ist ein höheres Maß an Sicherheit immer erstrebenswert. In der Sicherheitsbranche sind Videos nichts Anderes als Daten. Doch allein mit den enormen Videodatenmengen, die hier anfallen, können die Sicherheitskräfte keine Entscheidungen in Echtzeit treffen. Die im Boson-Modul integrierten intelligenten Videoüberwachungsfunktionen können das Sicherheitspersonal gezielt darauf hinweisen, wenn sich eine Person unbefugt in einem bestimmten Stadionsbereich aufhält, deren aktuelle Position als Wärmesignatur in einem Kästchen auf dem Monitor anzeigen und das Sicherheitspersonal alarmieren.    

Wir sind stolz, dass wir jetzt mit dem Boson unser erstes neues Wärmebildkameramodul seit der Einführung des Lepton-Moduls im Jahr 2014 vorstellen und auf dem Markt einführen können.  Und wir freuen uns schon jetzt auf die vielen neuen Produkte, die unsere OEM-Partner damit für die verschiedensten Branchen entwickeln werden.

Ab heute steht das Boson-Modul allen Erstausrüstern, die sich dafür interessieren, für Produktentwicklungstests zur Verfügung.  

Weitere Informationen zu den technischen Daten des Boson-Moduls finden Sie auf: www.flir.com/Boson.  

COMMENTS