FLIR Vue – Unkompliziert und günstig für die gewerbliche Drohnen-Thermografie  

Wir präsentieren Ihnen die FLIR Vue™

Unkompliziert und günstig für die gewerbliche Drohnen-Thermografie

Mit der FLIR Vue erhalten Sie genau die Wärmebildkamera, die Sie für Drohneneinsätze benötigen, ohne Geld für Funktionen ausgeben zu müssen, die Sie sowieso nie verwenden werden.

Die FLIR Vue ist für eine optimale Bildgebung unter verschiedensten Bedingungen vorkonfiguriert und so leicht, dass Sie weder den Schwerpunkt Ihrer Drohne verändert noch die Flugdauer beeinträchtigt. Dank Ihrer unkomplizierten Anschlüsse für Stromversorgung und Videoausgang lässt sie sich in nahezu jede Drohne einbauen und ist im Handumdrehen startbereit.

Und mit einem UVP von gerade einmal $1.499 für Kameras mit einer Auflösung von 336 bzw. $2.999 bei einer Auflösung von 640 ist die FLIR Vue für den Einsatz in der gewerblichen Drohnen-Thermografie absolut erschwinglich.

Mit der FLIR Vue wird Thermografie so günstig wie nie.

 

Anwendungen

Dank desselben leistungsstarken Thermografiemoduls, das weltweit in nahezu allen gängigen Wärmebildkameras verbaut wird, bietet die FLIR Vue die gleiche Leistung zu einem sensationell niedrigen Preis. Die Kamera eignet sich perfekt für folgende Einsatzfelder:

  • Such- und Rettungsaufgaben
  • Brandbekämpfung (zu Einzelheiten siehe FAQ)
  • Teilschlagbezogene Landwirtschaft
  • Dachinspektionen
  • Inspektion von Hochspannungsleitungen
  • Inspektion von Umspannstationen
  • Inspektion von Mobilfunkmasten
  • Sicherheit Landvermessung
  • Die Einsatzmöglichkeiten sind nahezu unbegrenzt.
 
 
 
 

Einfach anzuschließen

Verwenden Sie einfach ein GoPro-kompatibles Mini-USB-Kabel mit 10-Pin-Stecker, um die Kamera mit 5 V Spannung zu versorgen und Ihre analogen Wärmevideobilder an Ihr OSD oder an Ihren Video-Transmitter zu senden, und schon sind Sie startklar. Genauere Informationen zur Steckerbelegung des 10-Pin Mini-USB-Anschlusses der FLIR Vue finden Sie in der IDD-Zeichnung unter „Produktdokumentation“ auf dieser Seite.

Einfach zu montieren

Dank des geringen Gewichts der FLIR Vue stehen Ihnen zahlreiche Möglichkeiten für die Montage an jeder Art von Fluggerät offen. Egal, ob fester Einbau oder Anordnung in einem „Brushless Gimbal“ (Kardanaufhängung) – die FLIR Vue lässt Sie nicht hängen.

Video abspielen  

Jetzt bestellen  

Einfach zu bedienen

Es ist wirklich nichts dabei. Da wir Ihnen die gesamte Konfiguration bereits abgenommen haben, müssen Sie die Kamera nur noch einschalten und abheben lassen. Wenn Sie sich dennoch in die Einstellungen vertiefen möchten, laden Sie einfach unser Camera Controller GUI herunter und verbinden Sie Ihre FLIR Vue über ein USB-Kabel mit Ihrem Computer.

GUI HERUNTERLADEN  

 

Technische Daten FLIR Vue

Übersicht
Wärmebildkamera Ungekühlter VOx-Mikrobolometer
Auflösung 640x512 336x256
Objektive 9 mm; 69° x 56°
13 mm; 45° x 37°
19 mm; 32° x 26°
6,8 mm; 44° x 36°
9 mm; 35° x 27°
13 mm; 25° x 19°
Spektralbereich 7,5 – 13,5 µm
Vollbildraten 30 Hz (NTSC); 25 Hz (PAL)
nur US, nicht für Export
Exportierbare Bildraten 7,5 Hz (NTSC); 8,3 Hz (PAL)
Konstruktionsdaten
Abmessungen 2,26“ x 1,75“ x 1,75" (57,4 x 44,4 mm x 44,4 mm) (mit Objektiv)
Gewicht 3,25 – 4 oz (92,1 – 113,4 g) (konfigurationsabhängig)
Präzisionsmontagebohrungen Zwei M2x0,4 auf jeder Seite und unten
Eine 1/4-20 Gewindebohrung oben
Bildverarbeitung und Displaysteuerung
Bildoptimierung für Drohneneinsatz Ja
Digital Detail Enhancement (DDE) Ja - in GUI einstellbar
Invertierbares Bild? Ja - in GUI einstellbar
Polaritätskontrolle (black hot/ white hot) & Farbpaletten Ja - in GUI einstellbar
Schnittstellen
Eingangsspannung   4,0 – 6,0 VDC
Verlustleistung im Dauerbetrieb (max. 2,5 W bei Belichtung von ca. 0,5 s)   <1,2 W ˜1,0 W
Umgebungsbedingungen
Betriebstemperaturbereich -20 bis +50 °C
Erweiterter Temperaturbereich -55 bis +95 °C
Einsatzhöhe +40.000 Fuß

Modelle mit breitem Sichtfeld (WFOV)

  6,8 mm 9 mm 13 mm 19 mm
Vue Pro 640 FoV (NTSC) k. A. 69° x 53° 45° x 35° 32° x 24°
  FoV (PAL) 69° x 56° 45° x 37° 32° x 26°
(17μ 640x512) iFoV 1,889 mr 1,308 mr 0,895 mr
Vue Pro 336 FoV (NTSC) 44° x 33° 35° x 26° 25° x 18° k. A.
  FoV (PAL) 44° x 36° 35° x 27° 25° x 19°
(17μ 336x256) iFoV 2,500 mr 1,889 mr 1,308 mr
Hyperfokale Distanz 1,2 m 2,1 m 4,4 m 9,5 m
Minimale Tiefenschärfe 0,6 m 1,1 m 2,2 m 4,8 m

FLIR Vue™ FAQs

A: Die Vue besitzt einen 10-Pin Mini-USB-Anschluss als Eingang für die Speisung der Kamera mit 5 V Gleichspannung und als Ausgang für das analoge Videosignal. Dieser Anschluss hat dieselbe Steckerbelegung wie die Kabel für die GoPro-Modelle 3 und 4, die bei den führenden Anbietern von Drohnen- und FPV-Zubehör erhältlich sind. Mit diesen Kabeln wird der Einbau daher ziemlich einfach.

Diese Kabel gibt es zwei grundlegenden Ausführungen: eine mit gemeinsamer Masse, die andere mit separater Masse für Stromversorgung und Video.

Bei Kabeln mit gemeinsamer Masse, wie sie für ImmersionRC und kompatible Video-Transmitter verwendet werden, versorgt das Eingangs-/Ausgangskabel des Transmitters die Kamera mit 5 V Gleichspannung, während über denselben Kabelstrang das Videosignal an den Transmitter ausgegeben wird.

Andere Kabel wie das hier abgebildete Tarot TL68A10 besitzen eine separate Erdung, die für Ihre Anwendung unter Umständen eher angebracht ist. Achten Sie bei Verwendung einer derartigen Verbindung unbedingt darauf, dass Ihre Vue von einer sauberen 5-V-Gleichspannungsversorgung gespeist wird, da die Kamera keinen internen Leistungswandler besitzt.

 

A: Die FLIR Vue arbeitet mit 5 VDC bei einer Verlustleistung von 1,2 W im Dauerbetrieb.

WICHTIGER HINWEIS: Achten Sie unbedingt auf die Spannung und Polarität Ihrer Stromversorgung, wenn Sie Ihre Vue anschließen. Die Vue besitzt weder Überspannungsschutz noch Verpolungsschutz. Bei einer Eingangsspannung von mehr als 6 VDC wird die Kamera beschädigt und alle Gewährleistungsansprüche erlöschen.

A: Die Vue bietet verschiedene Montagemöglichkeiten.

Zum einen gibt es je zwei M2x0,4 Gewindebohrungen an der linken, an der rechten und an der Unterseite der Kamera. Bitte beachten Sie, dass die Befestigungsschrauben nicht im Lieferumfang enthalten sind.

Außerdem gibt es einen ¼-20-Zoll-Gewindeeinsatz an der Oberseite des Kameragehäuses.

Und schließlich können Sie auch eine Objektivhalterung anbringen, mit der sich die Kamera an GoPro-kompatiblen Halterungen befestigen lässt. Nähere Einzelheiten zur Installation dieser Halterung entnehmen Sie bitte dem Vue-Benutzerhandbuch, das Sie von der FLIR Vue-Website herunterladen können.

Mit diesen Montageoptionen lässt sich die Vue entweder fest einbauen oder in einem Gimbal montieren.

A: Bislang noch nicht, aber wir arbeiten daran. Mit den oben genannten vorhandenen Montageoptionen sollten Ihnen jedoch genügend Möglichkeiten für die Befestigung Ihrer Kamera an vorhandenen Halterungen oder Gimbals von Drittanbietern zur Verfügung stehen.

A: Nein. Da die optimale Übertragungsleistung und -frequenz von Anwendung zu Anwendung stark abweichen können, bleibt es dem Benutzer überlassen, welchen Transmitter er verwenden möchte. Die Kamera gibt jedoch ein analoges Standardvideosignal aus und wurde mit allen derzeit gängigen Videosystemen erfolgreich getestet.

A: Aktuell ist eine Fernsteuerung der seriellen Befehle der FLIR Vue nicht möglich. Viele Funktionen der Kamera lassen sich jedoch über das standardmäßige Tau Camera Controller GUI konfigurieren, das Sie von der Vue-Website herunterladen können (www.flir.com/flirvue).

A: Ja, viele der Kameraeinstellungen lassen sich für Ihre aktuellen Bedürfnisse über das standardmäßige Tau Camera Controller GUI optimieren, das Sie von der Vue-Website herunterladen können (www.flir.com/flirvue). Wenn Sie Ihre Kamera mit dem beiliegenden Bench-Kabel an Ihren kompatiblen Computer anschließen, können Sie auf viele Kameraeinstellungen zugreifen und die Auswirkungen dieser Änderungen in Echtzeit verfolgen. (Nähere Einzelheiten zum Anschließen der Kamera an Ihren Computer finden Sie im Vue-Benutzerhandbuch.)

Viele der wichtigsten Einstellungen zur Bildregelung und Bildoptimierung lassen sich im GUI ändern, u. a.:

  • Bildinvertierung (falls Sie die Kamera über Kopf montieren müssen)
  • EZoom
  • Farbpalette – zur Auswahl stehen White Hot (Standard), Black Hot, Fusion, Arctic und Lava
  • Auto-Gain Correction (AGC)
  • Digital Detail Enhancement (DDE)
  • Active Contrast Enhancement (ACE)
  • Smart Scene Optimization (SSO)
  • Region of Interest (ROI)
 

A: Die Vue gibt analoge Standardvideosignale in den Formaten NTSC oder PAL aus, keine digitalen Daten. Für Märkte außerhalb der USA bietet FLIR <9-Hz-Kameralösungen mit Analogvideo in NTSC- und PAL-Format.

A: Objektive lassen sich in der Regel am besten mit Luft reinigen. Mit Druckluft aus der Dose lässt sich der größte Teil des Staubs aus den Ecken und schwer zugänglichen Stellen entfernen. Die nächstbeste Lösung ist ein weicher Objektivpinsel, mit dem Sie Staub und Fremdkörper von der Linse wischen. Falls Sie doch einen Flüssigreiniger für Ihr Objektiv verwenden müssen, nehmen Sie bitte keine Reiniger auf Ammoniakbasis. Ammoniak-basierte Reiniger können die Beschichtungen Ihres Objektivs beschädigen.

A: Die FLIR-Modelle Tau und Tau2 sind über einen breiteren Temperaturbereich kalibriert als die FLIR Vue, verfügen über zusätzliche AGC-Funktionen und Farbpaletten und unterstützen digitale Daten. Die FLIR Vue hingegen ist lediglich für kommerzielle Temperaturbereiche kalibriert und arbeitet analog.

A: Kameras mit exportfähiger Bildrate geben ein Videosignal aus, das nicht die volle Bildrate von 30 bzw. 60 Hz nutzt, weshalb das Bild bei schnellen Manövern ein wenig ruckelig wirken kann. Hierbei handelt es sich um eine Einschränkung der Thermografietechnik seitens der US-Regierung. Während das Videobild der Kameras mit exportfähiger Bildrate zwar anders aussieht, unterscheiden sich beide Kameraausführungen jedoch nicht hinsichtlich der Bildqualität oder der Empfindlichkeit. Einen Vergleich der beiden Kameratypen sehen Sie in diesem Video.



Dieses Video wurde gleichzeitig mit zwei auf einen Quadcopter montierten Kameras aufgenommen, um Ihnen einen realistischen Eindruck davon zu vermitteln, wie sich eine exportfähige Kamera von einer Kamera mit voller Bildrate unterscheidet, wenn sie fest in einem Fluggerät mit mehreren Rotoren installiert ist. Beachten Sie, dass die wahrnehmbaren Unterschiede zwischen beiden Kameratypen nahezu verschwinden, wenn eine exportfähige Kamera in einem Brushless Gimbal installiert wird.

A: Nein, das FLIR-Logo erscheint in der Videoausgabe der Vue und lässt sich nicht entfernen.

A: Das ist grundsätzlich möglich, jedoch mit einigem Aufwand verbunden. Wie der Name schon sagt, sind diese Gimbals für den Einsatz mit Kameras vom Typ GoPro® Hero 3® bzw. Hero 4® konzipiert. Die FLIR Vue ist zwar nicht wesentlich schwerer als die Hero 3 oder die Hero 4, allerdings ist sie doch sehr anders gebaut. Daher ist der Bereich, in dem sich die Vue installieren ließe, bei diesen Gimbals sehr klein. Die für eine GoPro ausgelegte Halterung auf der Rückplatte des Gimbals ist zu eng für die Vue. Es wäre möglich, eine Art Adapter zu konstruieren, mit dem sich die Kamera an der Rückplatte des Gimbals befestigen ließe, FLIR bietet so einen Adapter jedoch nicht an. Selbst wenn die Kamera mechanisch am Gimbal befestigt wird, stellt sich immer noch das Problem des verlagerten Schwerpunkts. Der Schwerpunkt der Vue liegt deutlich weiter vorne als bei der GoPro, sodass ein Gegengewicht erforderlich ist, um den Gimbal auszubalancieren. Achten Sie darauf, dass dieses Gegengewicht nicht so schwer wird, dass die Gimbal-Motoren überbeansprucht werden.

A: Die FLIR Vue verschafft Einsatzleitern selbst bei dichtem Rauch eine gute Sicht auf den Einsatzort, sodass sie Personal und Fahrzeuge gut im Blick behalten können. Außerdem lassen sich Glutnester aufspüren, die nach erfolgreicher Brandbekämpfung immer noch im Bereich um den Brandherd vorhanden sein können. Da die maximale Betriebstemperatur des Sensors jedoch +50 °C (+122 °F) beträgt, könnte das Bild bei der Betrachtung eines aktiven Brandes gesättigt werden.

Exportinformationen

Klicken Sie auf einen der Links, um mehr über die jeweilige Vue-Konfiguration zu erfahren:

FLIR Vue 336 Export-Info  

FLIR Vue 640 Export-Info  

FLIR VueFLIR Vue kaufen

Die FLIR Vue ist eine preisgünstige Wärmebildkamera, die wie geschaffen ist für Thermografieaufnahmen aus der Luft. Klein, leicht, günstig und im Handumdrehen in jede Drohne eingebaut – Luftaufnahmen werden mit der FLIR Vue zum Kinderspiel. Verwenden Sie einfach ein GoPro-kompatibles Mini-USB-Kabel mit 10-Pin-Stecker, um die Kamera mit 5 V Spannung zu versorgen und Ihre analogen Wärmevideobilder an Ihr OSD oder an Ihren Video-Transmitter zu senden, und schon sind Sie startklar. Dank des geringen Gewichts der FLIR Vue werden weder die Reichweite noch der Schwerpunkt Ihrer Drohne verändert.

FLIR Vue Retailers