IR-Temperatursensoren für die Überwachung wichtiger Betriebsmittel

FLIR A310

Modell: FLIR A310 (9 Hz)
Zur Supportseite
product image

Die fest installierbare Wärmebildkamera FLIR A310 kann fast überall montiert werden, wo wichtige Betriebsmittel und andere wertvolle Wirtschaftsgüter zu überwachen sind. Die Kamera schützt Ihre Anlage und misst Temperaturunterschiede, damit sich die Dringlichkeit der Situation beurteilen lässt. Auf diese Weise können Sie Probleme erkennen, bevor es zu kostspieligen Ausfällen kommt, Stillstandszeiten vermeiden und die Sicherheit am Arbeitsplatz verbessern.

Überwachen Sie Ihre wichtigen Betriebsmittel

  • Exzellente Bildqualität

    Die FLIR A310 verfügt über ein 320 x 240 Pixel großes Vanadiumoxid (VOx)-Mikrobolometer, das Temperaturunterschiede von bis zu 50 mK erkennt.

  • Industrieprotokolle

    Ethernet/IP, Modbus TCP-kompatibel für den Austausch von Analyse- und Alarmergebnissen an eine SPS; digitale Ein-/Ausgänge für Alarme, externe Gerätesteuerung.

  • Integrierte Analyse- und Alarmfunktion

    Die A310 bietet Punkt-, Flächen- und Differenztemperaturmessung und Alarmauslösungen sind als Funktion von Analyse, Innentemperatur oder Digitalausgang möglich.

Verfolgen von Temperaturänderungen, Streaming von radiometrischen Bildern

Verfolgen von Temperaturänderungen, Streaming von radiometrischen Bildern

Die FLIR A310 erzeugt hochwertige Infrarotbilder mit einer Auflösung von 76.800 Pixel mit integrierten Temperaturmessungen, sodass Sie jeden Punkt im Zielbereich messen können. Mit einem 8-fachen Digitalzoom können Sie Ihr Zielobjekt oder Verfahren genau lokalisieren und überwachen.

Technische Daten
Übersicht
Alarmfunktionen
6 automatische Alarme zu jeder gewählten Messfunktion, Digital In, Kameratemperatur, Timer
Alarmausgang
Digital Out, Protokollierung, Bildspeicherung, Dateiübertragung (FTP), eMail (SMTP), Benachrichtigung
Sockelbefestigung
2 × M4-Gewindebohrungen (an drei Seiten)
Detektortyp
Focal Plane Array (FPA), ungekühlter Mikrobolometer
Differenztemperatur
Temperaturunterschied zwischen Messfunktionen oder Referenztemperatur
Brennweite
18 mm
Gehäusematerial
Aluminium
IR-Auflösung
320 x 240 Pixel
Konfigurationsanweisungen
Datum/Zeit, Temperatur (°C)
Abmessungen (L × B × H)
170 × 70 × 70 mm
Spektralbereich
7,5 - 13 µm
Stativbefestigung
UNC 1/4 Zoll -20 (an drei Seiten)
Zoom
1- bis 8-fach stufenlos, digital, interpolierender Zoom bei Bildern
Inhalt
Kartonverpackung, Infrarotkamera mit Objektiv, Ethernet-Kabel, FLIR Tools-Registrierungskarte, Netzkabel, Netzkabel (mit Anschlusslitze), Netzteil, gedruckte Kurzbedienungsanleitung, CD-ROM mit Anwenderdokumentation, CD-ROM mit Dienstprogrammen
Bildgebung und optische Daten
Farbpaletten
Farbpaletten (SW, SW inv., Eisen, Regenbogen)
Detektorraster
25 µm
Detektor-Zeitkonstante
normalerweise 12 ms
Blendenzahl
1,3
Sichtfeld (FOV)
25° × 18,8°
Fokus
Automatisch oder manuell (eingebauter Motor)
Bildfrequenz
9 Hz
Objektiverkennung
Automatisch
Mindestfokusabstand
0,4 m
Räumliche Auflösung (IFOV)
1,36 mrad
Videostandard
CVBS (ITU-R-BT.470 PAL/SMPTE 170M NTSC)
Messung und Analyse
Genauigkeit
±2 °C oder ±2 % des Messwerts
Bereich
10 Rechteckbereiche mit max./min./Durchschnitt/Position
Korrektur externer Optik/Fenster
Automatisch, basiert auf der Eingabe des Transmissionsgrads der jeweiligen Optiken/Fenster und der Temperatur
Isotherm
1 mit oberhalb/unterhalb/Intervall
Messwertkorrekturen
Globale und individuelle Objektparameter
Messoption
Filter zum Abdecken von Messbereichen Planmäßige Rückmeldung: Dateiübertragung (ftp), eMail (SMTP)
Objekttemperaturbereich
-20 bis +120 °C 0 bis +350 °C
Korrektur des Transmissionsgrads der Optik
Automatisch, basiert auf Signalen von internen Sensoren
Referenztemperatur
Manuell eingestellt oder erfasst von einer beliebigen Messfunktion
Äquivalenttemperaturkorrektur
Automatisch, basiert auf der Eingabe der reflektierten Temperatur
Messpunkt
10,0
Thermische Empfindlichkeit / NETD
< 0,05 °C bei +30 °C/50 mK
Speichermedien
Dateiformate
Standard JPEG, 16 Bit einschließlich Messdaten
Stromversorgung
Betrieb mit externer Stromversorgung
12/24 VDC, 24 W absolutes Max.
Spannung
Zulässiger Messbereich 10 – 30 V DC
Umwelt
Korrektur des atmosphärischen Transmissionsgrads
Automatisch, basiert auf den Angaben für Entfernung, atmosphärische Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit
EMV
•EN 61000-6-2 (Störfestigkeit) •EN 61000-6-3 (Abstrahlung) •FCC 47 CFR Teil 15 Klasse B (Abstrahlung)
Emissionsgrad-Korrektur
Variabel von 0,01 bis 1,0
Gehäuse
IP 66 (IEC 60529)
Luftfeuchtigkeit (Betrieb und Lagerung)
IEC 60068-2-30/24 h 95 % relative Luftfeuchtigkeit +25°C bis +40°C
Betriebstemperaturbereich
-15 °C bis +50 °C
Stoßfestigkeit
25 g (IEC 60068-2-27)
Lagertemperaturbereich
-40 °C bis +70 °C
Vibrationen
2 g (IEC 60068-2-6)
Verbindungen und Kommunikationsschnittstellen
Zweck Digitaleingang
Bildmarker (Start/Stopp/allgemein), Eingang für externes Gerät (wird programmgesteuert gelesen)
Digitaleingänge
2 über Optokoppler, 10-30 V DC
Zweck Digitalausgang
Abhängig von ALARM, Ausgabe auf externes Gerät (wird programmgesteuert geschrieben)
Digitalausgänge
2 über Optokoppler, ON = Stromversorgung (max. 100 mA), OFF = Stromkreis unterbrochen
Ethernet
Steuerung, Ergebnis und Bild
Ethernetkommunikation
Basiert auf einem TCP/IP Socket, von FLIR urheberrechtlich geschützt
Ethernet-Bildstreaming
16-Bit 320 × 240 Pixel bei 4,5 Hz - Radiometrisch
Ethernet-Stromversorgung
Spannungsversorgung über Ethernet, PoE IEEE 802.3af Klasse 0
Ethernetprotokolle
Ethernet/IP, Modbus TCP, TCP, UDP, SNTP, RTSP, RTP, HTTP, ICMP, IGMP, ftp, SMTP, SMB (CIFS), DHCP, MDNS (Bonjour), uPnP
Ethernetstandard
IEEE 802.3
Ethernettyp
100 Mbit/s
Speichermedien
Eingebauter Speicher für die Bildspeicherung
Videoausgang
Composite-Video-Ausgang; kompatibel zu PAL und NTSC
Video-Steckverbindertyp
BNC-Standardanschluss
Zugehörige Dokumente

Sie möchten weitere Informationen zu diesem Produkt erhalten?

Rufen Sie 0049 69-950090 0 und sprechen Sie mit einem erfahrenen Produktexperten.

FLIR A310 - Model: FLIR A310 (9 Hz)

Change Selection