Individuelle Nutzlasten für Spezialeinsätze

Payload Development Kit (PDK)

Zur Supportseite
product image

Das Payload Development Kit (PDK) weitet die Nutzlastentwicklung auf Endbenutzer aus und ermöglicht so die schnelle Entwicklung anderer einsatzspezifischer Nutzlasten. Das PDK enthält einen vollständigen Satz an Nutzlastentwicklungstools für eine elektrische, mechanische und softwarebasierte Integration.

  • Zusätzliche EO/IR-Nutzlast

    Bietet Situationsbewusstsein bei Tag und Nacht, wenn nicht-optische Nutzlasten installiert sind, sowie sekundäre Blickwinkelaufklärung und -überwachung.

  • Sensordaten und Leistung aus dem Flugzeug

    Die Entwickler müssen nicht mehr Batterien, GPS oder andere Sensoren in die Nutzlast integrieren, indem sie den Zugriff auf flugzeuginterne Dienste ermöglichen.

  • Sichere IP-Netzwerke

    Nutzen Sie das vollständig digitale, AES-verschlüsselte Netzwerk, um Nutzlastdaten und Steuerungen in eine Bodenstation zu integrieren.

Exportbeschränkungen

Exportbeschränkungen

Die auf dieser Seite enthaltenen Informationen beziehen sich auf ein Produkt mit doppeltem Verwendungszweck („Dual-Use-Produkt“), das beim Export der Ausführungsverordnung des amerikanischen Exportkontrollrechts unterliegt (Export Administration Regulations, EAR). Die Ausfuhr unter Umgehung des US-amerikanischen Rechts ist untersagt. Für den Export oder die Weitergabe an ausländische Personen oder Parteien ist keine Genehmigung des Handelsministeriums der Vereinigten Staaten erforderlich, soweit keine anderen Verbote gelten.

Payload Development Kit (PDK)