Infrarotkamera-Kalibrierung

FLIR-Kameras sind für genaue Temperaturmessungen und Wärmebildgebungsverfahren konzipiert und werkseitig kalibriert. Wenn sie mit den jährlichen Kalibrierservices von FLIR gewartet werden, sind sie bei der Erkennung von Wärmeanomalien und anderen Temperaturphänomenen ausgesprochen zuverlässig. Ohne ordnungsgemäße Wartung und Kalibrierung können keine genauen Messungen garantiert werden.

Die Kalibrierung jedes FLIR-Kameramodells ist einzigartig. Daher ist die Aftermarket-Abteilung von FLIR in einzigartiger Weise qualifiziert, um Ihre Kamera für optimale Zuverlässigkeit und Genauigkeit bei der Datenerfassung in einem Top-Betriebszustand zu halten. Diese Abteilung ist zertifiziert nach ISO 9001:2008 (November 2013).

14-Punkte-Inspektions- und -Kalibrierungsprogramm

Das exklusive 14-Punkte-Inspektions- und -Kalibrierungsprogramm von FLIR verwendet Temperaturreferenzen, die jährlich kalibriert werden und auf das SP Technische Forschungsinstitut Schwedens (SP Sveriges Tekniska Forskningsinstitut) und das National Institute of Standards and Technology (NIST) in den USA zurückgeführt werden können. Das Programm umfasst die folgenden Schritte:

14-Punkte-Inspektions- und -Kalibrierungsprogramm von FLIR:

  1. Durchführen einer vollständigen Betriebsüberprüfung
  2. MSX® -Kalibrierung und Überprüfung der Laserausrichtung (sofern zutreffend)
  3. Überprüfen aller internen Kabel- und PCB-Anschlüsse
  4. Reinigung des Suchers und Überprüfung der Objektive
  5. Upgrade der internen Kamera-Software auf die neueste Version
  6. Durchführung kleinerer Reparaturen
  7. Überprüfung und/oder Abgleich aller Temperaturbereiche für einheitliche Bilder (nach Bedarf)
  8. Überprüfung der standardmäßigen Objektivkalibrierung (andere oder speziell angefertigte Objektive, optional)
  9. Überprüfung der Umgebungstemperaturkompensation nach Bedarf
  10. Erneutes Kalibrieren, um sicherzustellen, dass das Gerät den Werksspezifikationen entspricht
  11. Kalibrierung von Temperaturbereichen bis +1.500 °C (sofern zutreffend)
  12. Durchführen des qualitätsgeprüften Abnahmeverfahrens
  13. Anbringen eines Kalibrierungsschilds mit dem Datum der nächsten Fälligkeit
  14. Ausstellen des Kalibrierungszertifikats (optional, erweitertes Kalibrierungszertifikat mit Messwerten)

*Umfasst weder Teile noch Arbeiten, die erforderlich sind, um Kalibrierungsstandards zu entsprechen, noch zusätzliche Objektiv-/Filterkalibrierungen.

Weitere Wartungsdienste von FLIR
Angebot anfordern
Mehr Informationen zu den Kalibrierungsservices von FLIR

Zugehörige Artikel