Verborgene Gebäudeprobleme ans Licht bringen

Professionelles Handwerk

Probleme mit Wärmebildtechnik zur Quelle zurückverfolgen

Fehlende, beschädigte oder unzureichende Dämmungen, Luftlecks in der Gebäudehülle, eindringende Feuchtigkeit und unsachgemäß ausgeführte Bauarbeiten sind für die Inhaber von Wohn- und Geschäftsgebäuden kostspielig. Mithilfe von Wärmebildtechnik können Sie ein Problem zu seiner Quelle zurückverfolgen, sodass Sie Ihren Kunden dabei helfen können, informierte Entscheidungen über Reparaturen zu fällen.

product category

Sehen, was hinter hohen Energiekosten steckt

Nicht-destruktive Inspektionen mit einer Wärmebildkamera können dabei helfen, Probleme beim Eindringen und Austreten von Kalt- bzw. Warmluft zu isolieren, sodass eine verbesserte Dämmung vorgenommen und die Energieeffizienz gesteigert werden kann.

FLIR C3

Kompakte Wärmebildkamera mit WLAN

product category

Sichere Betrachtung aus allen Blickwinkeln

Mit drohnengestützten Wärmebildkameras können Dächer schnell und sicher inspiziert werden. Diese Drohnen werden vom Boden aus gesteuert und können das gesamte Dach einer kommerziellen Anlage innerhalb von Minuten – nicht etwa Stunden – abdecken. So können Sie mithilfe einer Reihe von Bildern einheitlichere Temperaturdaten sammeln.

M200-Reihe

UAS Wärmebildgebungsset

Zugehörige Artikel
Alle anzeigen
Fallstudie

Inspektion von Klimadecken mithilfe von Wärmebildkameras

Bericht lesen
Fallstudie

Infrarottechnik liefert zusätzliche Details zum Beurteilen von Gebäudeschäden

Bericht lesen
Fallstudie

FLIR hilft Dachexperten beim Aufspüren von Feuchtigkeit mit luftgestützten Inspektionen

Bericht lesen