Weiter, schneller und klarer sehen.

Boson® Wärmebildkameramodule

Mit mehr als 30 Modellen stellt die Boson-Familie die dynamischste und leistungsstärkste ungekühlte Wärmebildtechnologie im Teledyne FLIR-Portfolio dar. Das kleine, leichte und energiesparende OEM-Paket bietet mehrere Konfigurationen und integrierte Bildverarbeitung für qualitative und quantitative Wärmebildanwendungen.

streamline-icon-public-service-firefighter-truck@140x140.png

Brandbekämpfung

streamline-icon-binocular@140x140.png

Überwachung

streamline-icon-surveillance-cctv-1@140x140.png

Sicherheit

streamline-icon-drone-1@140x140.png

Unbemannte Systeme

streamline-icon-safety-helmet-mine-1@140x140.png

Inspektionen in der Industrie

streamline-icon-cog-double-1@140x140.png

Anlagenüberwachung


Boson®+

Das in den USA hergestellte OEM-Langwellen-Infrarot-Wärmekameramodul (LWIR) von Boson+ setzt Standards bei Größe, Gewicht, Leistung und Performance (SWaP). Es verfügt über eine branchenführende thermische Empfindlichkeit von 20 mK oder darunter und einen aktualisierten AGC-Filter (automatische Kontrastabstimmung), der einen dramatisch verbesserten Szenenkontrast und eine verbesserte Schärfe in allen Umgebungen bietet. Eine verbesserte Videolatenz verbessert die Nachverfolgung, die Suchleistung und die Entscheidungsfindung. Mit einem optimierten 12 μm 640 x 512 Focal Plane Array (FPA) und AGC ist Boson+ jetzt erst recht das bevorzugte Wärmebildkameramodul für Integratoren in den Bereichen Verteidigung, Industrie und Handel.

Weitere Informationen

Boson®

Das in den USA hergestellte Langwellen-Infrarot-Wärmekameramodul (LWIR) von Boson setzt Standards bei Größe, Gewicht, Leistung und Performance (SWaP). Dank der fortschrittlichen Bildverarbeitung von Teledyne FLIR und mehreren Industriestandard-Kommunikationsschnittstellen können mit Boson Anwendungen von der Brandbekämpfung bis hin zu unbemannten Flugsystemen (UAS), Sicherheitssystemen und Entwicklungskits für die Automobilindustrie realisiert werden und das alles bei einer Leistungsaufnahme von nur 600 mW. Der ungekühlte 12-μm-Detektor ist mit zwei Auflösungen erhältlich – 640 × 512 oder 320 × 256 – und mit mehreren Bildratenoptionen. Die radiometrischen Modelle ermöglichen Messungen der Absoluttemperatur. Das einfach zu bedienende Boson SDK mit mehreren Objektivkonfigurationen, die benutzerfreundliche GUI und die umfassende Dokumentation zur Produktintegration vereinfachen darüber hinaus die OEM-Integration in ein übergeordnetes System.

Weitere Informationen

Boson-Vergleich

Boson+ Boson
Auflösung VGA: 640 × 512 VGA: 640 × 512
QVGA: 320 × 256
Pixelgröße 12 μm
Spektralbereich 8μm – 14μm
Empfindlichkeit Industriell: ≤20 mK
Professionell: ≤30 mK
Industriell: ≤40 mK
Professionell: ≤50 mK
Verbraucher: ≤60 mK
Video-Pipeline & Latenz Kontrastabstimmung (AGC): Verbessert, mit tieferen Schwarztönen
Latenz: <6 ms
Kontrastabstimmung (AGC): Ja*
Latenzzeit: < 25 ms*
Dynamikbereich Zielbereich bis 120°°C (hohe Verstärkung) Hohe Verstärkung: <140 °C
Geringe Verstärkung: <500 °C
Bildwiederholrate 60 Hz 60 Hz und 9 Hz
Radiometrie-Option Nein Ja
Betriebsart mit niedriger Verstärkung verfügbar Nein Ja
Shutterless-Option Nein Ja

*Diese Verbesserungen sind ab dem 3. Q 2022 erhältlich


Boson Controller GUI 3.0

Die Boson GUI 3.0 bietet Entwicklern die Möglichkeit zum schnellen Zugriff und zur Anpassung von radiometrischen Einstellungen, die wesentlich für die hochrasanten Integrationszyklen sind, während Zeitplan, Kosten und Leistung in Einklang gebracht werden. Optimierung von radiometrischen Parametern mithilfe von Spot-Messgeräten, Regionen von Interesse (ROI), Isothermen und externen Synchronisierungsfunktion während Entwicklungstests und Feinabstimmung.


Warum Radiometrie? Zum Verständnis der qualitativen i. U. z. quantitativen Wärmebildgebung

Manchmal reicht ein einfaches Wärmebild zur Interpretation einer Szene nicht aus. In einem solchen Fall ist es für die jeweilige Aufgabe entscheidend, die Temperaturdaten für jedes Pixel erkennen und erfassen zu können. Radiometrische Wärmebildkameras messen die Intensität der Infrarotsignale, die die Kamera erreichen, und ermöglichen so eine genaue Temperaturmessung der Objekte in der Szene.

Bericht lesen

Boson_Erfassung_16.jpeg


Wissensdatenbank
Pressemitteilung

Teledyne FLIR Adds Five Boson Radiometric Camera Models and Enhances Developer Graphical User Interface Software

Bericht lesen
Download

5 Faktoren, die sich auf radiometrische Temperaturmessungen auswirken

Bericht lesen
Download

8 Dinge, die Ingenieure über Wärmebildtechnik wissen sollten

Weitere Informationen