Wärmebildkamera für Prüfstände

FLIR A65sc Test Kit

Modell: FLIR A65, f=13 mm with SC kit (7.5 Hz)
Zur Supportseite
product image

Der Prüfsatz FLIR A65sc für Prüfstände ist die perfekte Wahl für technische und wissenschaftliche Labors, in denen Größenbeschränkungen entscheidend sind. Der ungekühlte VOx-Detektor verfügt über eine langwellige Bildgebung mit Tausenden von Temperaturmesspunkten über dem Messobjekt für zuverlässigere und umfassendere Ergebnisse als mit einem Thermoelement oder einem Punkt-Pyrometer. Zusammen mit einer Auswahl an Objektiven und der fortschrittlichen Analysesoftware ist der Prüfsatz A65sc die zuverlässigste Temperaturmesslösung für Industrie- und Entwicklungslabors.

Kontakt zum Vertriebspartner
  • Nie wieder Rätselraten

    Unmittelbare berührungslose Messungen über 327.680 (640 x 512) Wärmebild-Pixeln helfen, das Rätselraten beim Auffinden von Hot-Spots zu eliminieren.

  • Punktgenaue Erfassung

    Mit einer Genauigkeit von ±5 % und einer thermischen Empfindlichkeit/NETD von <50 mK ermöglicht die A65sc eine punktgenaue Erkennung von feinen thermischen Schwankungen.

  • Plug-and-Play

    Dank GigE Vision- und GenICam-Konformität ist die A65sc in Verbindung mit IMAQ Vision oder anderen Softwarepaketen Plug-and-Play-fähig.

Die Leistungsfähigkeit des FLIR-Prüfsatzes für Prüfstände

Die Leistungsfähigkeit des FLIR-Prüfsatzes für Prüfstände

Mit dem Wärmebildprüfsatz FLIR A65sc für Prüfstände können Sie Tausende von Messpunkten in jedem Wärmebild erkennen und zuverlässige Daten in Sekundenschnelle erhalten. Zusammen mit den für den Satz wählbaren Objektiven und der fortschrittlichen IR-Analysesoftware für Industrie- und F&E-Labore bietet FLIR jetzt die zuverlässigste Wärmebildtechnik, um zum besseren Verständnis von Produkten und Prozessen beizutragen.

Kontakt zum Vertriebspartner

Sie möchten weitere Informationen zu diesem Produkt erhalten?

Rufen Sie 0049 69-950090 0 und sprechen Sie mit einem erfahrenen Produktexperten.

Technische Daten
Übersicht
Genauigkeit
±5 °C oder ±5 % des Messwerts
Sockelbefestigung
4 x M3-Gewindebohrungen (unten)
Detektortyp
Focal Plane Array (FPA), ungekühlter VOX-Mikrobolometer
Sichtfeld (FOV)
45° × 37°
Brennweite
13 mm
Gehäusematerial
Magnesium und Aluminium
IR-Auflösung
640 x 512 Pixel
Objekttemperaturbereich
-25 °C bis 135 °C/-40 °C bis 550 °C
Verpackungsgröße
370 x 180 x 320 mm
Thermische Empfindlichkeit / NETD
< 0,05 °C bei 30 °C/50 mK
Gewicht
0,200 kg
Screen EST Mode
No
Bildgebung und optische Daten
Detektorraster
17 µm
Detektor-Zeitkonstante
normalerweise 12 ms
Blendenzahl
1,25
Fokus
Fest
Bildfrequenz
7,5 Hz
Räumliche Auflösung (IFOV)
1,31 mrad
Spektralbereich
7,5 - 13 µm
Messdaten
Kameramaße (L × B × H)
106 × 40 × 43 mm
Messung und Analyse
Korrektur externer Optik/Fenster
Automatisch, basiert auf der Eingabe des Transmissionsgrads der jeweiligen Optiken/Fenster und der Temperatur
Messwertkorrekturen
Globale Objektparameter
Korrektur des Transmissionsgrads der Optik
Automatisch, basiert auf Signalen von internen Sensoren
Äquivalenttemperaturkorrektur
Automatisch, basiert auf der Eingabe der reflektierten Temperatur
Stromversorgung
Betrieb mit externer Stromversorgung
12/24 V DC, < 3,5 W Nennwert < 6,0 W absoluter Maximalwert
Spannung
Zulässiger Messbereich 10 – 30 V DC
Umwelt
Korrektur des atmosphärischen Transmissionsgrads
Automatisch, basiert auf den Angaben für Entfernung, atmosphärische Temperatur und relative Luftfeuchtigkeit
EMV
EN 61000-6-2 (Störfestigkeit) EN 61000-6-3 (Abstrahlung) FCC 47 CFR Teil 15 Klasse B (Abstrahlung)
Emissionsgrad-Korrektur
Variabel von 0,5 bis 1,0
Gehäuse
IP 40 (IEC 60529) mit montierter Basisplatte
Luftfeuchtigkeit (Betrieb und Lagerung)
IEC 60068-2-30/24 Std. 95 % relative Luftfeuchte 25 °C bis 40 °C
Betriebstemperaturbereich
–15 °C bis 50 °C Beim Betriebstemperaturbereich wird davon ausgegangen, dass die Kamera am Basisträger (im Paket enthalten) oder an einem vergleichbaren Kühlkörper montiert ist.
Stoßfestigkeit
25 g (IEC 60068-2-27)
Lagertemperaturbereich
-40 °C bis 70 °C
Stativbefestigung
UNC ¼ Zoll -20 (an drei Seiten)
Vibrationen
2 g (IEC 60068-2-6 u. MIL-STD810G)
Verbindungen und Kommunikationsschnittstellen
Zweck Digitaleingang
Universal
Digitaleingänge
1× opto-isoliert, "0" <1,2 V DC, "1" = 2–25 V DC.
Zweck Digitalausgang
Universalausgang für ext. Gerät (programmiert)
Digitalausgänge
1x opto-entkoppelt, 2 – 40 V DC, max. 185 mA
Ethernet
Steuerung und Bild
Ethernetkommunikation
GigE Vision Vers. 1.2 Client API GenICam-kompatibel
Ethernet-Bildstreaming
8-Bit Monochrom bei 60 Hz Signal linear/ DDE Automatisch/Manuell Drehen H&V 14 Bit 320 x 256 Pixel bei 60 Hz Signal linear/ DDE Temperatur linear GigE Vision- und GenICam-kompatibel
Ethernet-Stromversorgung
Power over Ethernet, PoE IEEE 802.3af Klasse 0
Ethernetprotokolle
TCP, UDP, ICMP, IGMP, DHCP, GigEVision
Ethernetstandard
IEEE 802.3
Ethernettyp
Gigabit-Ethernet
Synchronisierungseingang
1x, nicht entkoppelt
Synchronisierungseingang – Verwendung
Bildsynchronisierung zur Kamerasteuerung
Synchronisierungseingang – Typ
LVC-Puffer bei 3,3 V, "0" <0,8 V, "1" >2,0 V.
Synchronisierungsausgang
1x, nicht entkoppelt
Synchronisierungsausgang – Verwendung
Bildsynchronisierungsausgang zur Steuerung einer anderen Ax5-Kamera
Synchronisierungsausgang – Typ
LVC-Puffer bei 3,3 V, "0"=24 MA max, "1"= –24 mA max.
Exportbeschränkungen

Exportbeschränkungen

Die auf dieser Seite enthaltenen Informationen beziehen sich auf ein Produkt mit doppeltem Verwendungszweck („Dual-Use-Produkt“), das beim Export der Ausführungsverordnung des amerikanischen Exportkontrollrechts unterliegt (Export Administration Regulations, EAR). Die Ausfuhr unter Umgehung des US-amerikanischen Rechts ist untersagt. Für den Export oder die Weitergabe an ausländische Personen oder Parteien ist keine Genehmigung des Handelsministeriums der Vereinigten Staaten erforderlich, soweit keine anderen Verbote gelten.

FLIR A65sc Test Kit - Model: FLIR A65, f=13 mm with SC kit (7.5 Hz)

Change Selection